Regionalnachrichten

Weniger Menschen in Quarantäne

(Kommentare: 0)

Landkreis Oldenburg (pm/msi) Zwar hat gibt es eine neue, bestätige Infektion mit dem Virus Sars-CoV-2 im Landkreis Oldenburg. Gleichzeitig hat sich aber auch die Zahl der Genesenen um zwei erhöht. Damit sind aktuell 17 Menschen an COVID-19 erkrankt, einer weniger als noch am Dienstag. Das teilte der Landkreis Oldenburg am Mittwochnachmittag mit. Zurzeit befinden sich noch 130 Personen aktiv in häuslicher Isolation / Quarantäne.

Derzeit 18 Menschen an COVID-19 erkrankt

(Kommentare: 0)

Wildeshausen/Landkreis (pm/msi) Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen im Landkreis Oldenburg beträgt aktuell 229 bestätigte Fälle, teilte die Kreisverwaltung am Dienstagnachmittag mit. 201 Personen gelten als wieder genesen, zehn Menschen sind verstorben. Damit sind aktuell 18 Menschen an einer COVID-19-Infektion, hervorgerufen durch das Virus Sars-CoV-2, erkrankt.

200 Patienten wieder genesen

(Kommentare: 0)

Wildeshausen/Landkreis (pm/msi) Aktuell sind im Landkreis Oldenburg 227 bestätigte Fälle einer COVID-19-Erkrankung, hervorgerufen durch das Virus Sars-CoV-2. Das teilte die Kreisverwaltung am Montagnachmittag mit. Derzeit gibt es 17 bestätigte COVID-19-Ekrankte. 200 Personen gelten als wieder genesen, zehn Personen sind verstorben.

Ein weiteres positives Testergebnis in Großenkneten

(Kommentare: 0)

Großenkneten/Landkreis (pm/msi) Nachdem sich am Freitag die Zahl der positiv getesteten COVID-19 Infektionen in einer Senioreneinrichtung in Großenkneten um sieben erhöht hatte, gibt es jetzt eine weitere Infektion. Das teilte die Kreisverwaltung des Landkreises Oldenburg am Sonntag mit. Damit erhöht sich die Zahl der Infektionen seit Anbeginn der Corona-Pandemie im Landkreis Oldenburg auf 226. Einen weiteren Todesfall in einer Wildeshauser Senioreneinrichtung, von denen lokale Medien berichteten, bestätigte die Kreisverwaltung jedoch nicht.

Elf weiter Infektionen in Großenkneten

(Kommentare: 0)

Großenkneten/Landkreis (pm/msi). In einer Senioreneinrichtung in Großenkneten gibt es elf weitere Fälle einer COVID-19 Infektion. Das ergab eine erneute Probenname, nachdem die ersten Infektionen am vergangene Wochenende nachgewiesen wurde. Das teilte die Kreisverwaltung des Landkreises Oldenburg am Freitagnachmittag mit. Damit erhöht sich die Zahl der aktuell an COVID-19 Erkrankten auf 19.

„Das Ergebnis ist schlecht und macht uns Sorgen. Es zeigt aber auch, dass weiterhin Infektionen nicht auszuschließen sind. Die Inkubationszeit abzuwarten und erneut zu testen ist darum auch so wichtig“, erklärt Landrat Carsten Harings.