Spargel, Wellness, E-Mobilität

(Kommentare: 0)

Mit dem Elektroauto in Wildeshausen über die Klimameile

Von Martin Siemer

Wildeshausen. „Am 29. April wird das Wetter genauso wie heute“, versprach Imke Sievers vom Stadtmarketing Wildeshausen am Mittwochmorgen. Gemeinsam mit Michaela Schöne, Klimamanagerin des Landkreises Oldenburg informierte Sievers auf dem Wildeshauser Marktplatz über die Klimameile beim Spargel- und Wellnessfest am Sonntag, 29. April in der Wildeshauser Innenstadt.

Mit dabei auch Marion Unkraut vom Landkreis, Michael Haake mit seinem echten London-Taxi und Vertreter des Vereins „Elektromobilität Nord“, die mit 30 Elektrofahrzeugen nach Wildeshausen kommen werden. „Das wird die größte Elektroautoausstellung, die es bislang im Landkreis Oldenburg geben hat“, sagte Roland Klose vom Verein. Es war mit seinem roten Tesla S nach Wildeshausen gekommen. Beim Spargel- und Wellnessfest wird es aber zahlreiche weitere Modelle zu sehen geben. Darunter auch ein Lieferfahrzeug der Sprinterklasse. Gebaut wird der Maxus EV 80 von einem chinesischen Hersteller und ist in Deutschland kurzfristig verfügbar. „Den kann man während der Veranstaltung sofort mitnehmen“, erklärte Jan-Hinnak Bracker. Er selbst fährt einen Renault Kangoo mit Elektromotor. Wer mag, der kann sich mit einem der E-Autos von der Kreuzung Westerstraße / Kirchstraße zum Bahnhof und wieder zurück chauffieren lassen.

Michael Haake, Imke Sievers, Manuela Schöne, Marion Unkraut und die Mitglieder des Vereins „Elektromobilität Nord“ (von links) warben für die Klimameile auf dem Spargel- und Wellnessfest. Foto: Martin Siemer
Michael Haake, Imke Sievers, Manuela Schöne, Marion Unkraut und die Mitglieder des Vereins „Elektromobilität Nord“ (von links) warben für die Klimameile auf dem Spargel- und Wellnessfest. Foto: Martin Siemer

Auf der Klimameile, die sich auf der Bahnhofsstraße bis zum Bahnhof erstreckt, zeigen 30 Aussteller jedoch nicht nur Elektroautos oder Elektrofahrräder. Der Wildeshauser Bürgerbus wird während der Veranstaltung zweckentfremdet und dient als rollende Bibliothek. „Wer mag, kann dort Bücher tauschen“, sagte Manuela Schöne, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Marion Unkraut die Klimameile organisiert. „Die gesamte Klimameile steht unter dem Motto 'Energie, Einsparung, Nachhaltigkeit“, betonte Schöne. Die Delmenhorst-Harpsteder-Eisenbahn (DHE), Konzessionsträger für den Bürgerbus, informiert über die Angebote im Öffentlichen-Personen-Nahverkehr. Ein Energieberater wird Tipps und Informationen zur Energieeinsparung zu Hause geben. Eine Fachfirma stellt die nachhaltige und energiesparende Holzrahmenbauweisen vor.

Doch nicht nur technische Dinge gibt es zu sehen. Nachhaltig sind auch die Kräutersalze, die die Besucher am „Küchenmobil-Fahrrad“ von Jaana Prüss vom artecology_network selbst herstellen können. Die Reparateure des Repair-Cafés bauen auf der Bahnhofstraße eine mobile Werkstatt auf, in der die Besucher technische Geräte oder Gebrauchsgegenstände reparieren lassen können. Und weil die Bahnhofstraße so lang ist, gibt es im DRK Mehrgenerationenhaus für die Gäste Erfrischungen und ein Café mit leckeren Kuchen und Torten.

Am Bahnhof schwingt Majken Hjortskov von der Stadtverwaltung ab 13 Uhr erneut den Auktionshammer. Archivfoto: Martin Siemer
Am Bahnhof schwingt Majken Hjortskov von der Stadtverwaltung ab 13 Uhr erneut den Auktionshammer. Archivfoto: Martin Siemer

Am Bahnhof selbst schwingt Majken Hjortskov von der Stadtverwaltung ab 13 Uhr den Auktionshammer. Während der Fundsachenversteigerung werden unter anderem 40 Fahrräder angeboten. Aber auch Schmuck, Uhren und sogar ein Rollator sind im Angebot. Außerdem haben verschiedene Einrichtungen der Stadt Frühjahrsputz gemacht und ordentlich aufgeräumt. Von Bassflöten über Kugellampen bis zu ausrangierten „Fun Factory“-Wegweisern stehen die unterschiedlichsten Dinge für die Versteigerung bereit.

Das Spargel- und Wellnessfest findet im Übrigen in der gesamten Innenstadt auf Wester- und Huntestraße statt. Insgesamt 80 Aussteller aus den Bereichen Gesundheit und Wellness, Therapieeinrichtungen und Sportvereine sind mit Aktionsständen und Mitmachangeboten vertreten. Bei den kulinarischen Genüssen steht selbstverständlich der Spargel im Mittelpunkt. Neben Informationen und Angeboten regionaler Anbieter zu unterschiedlichen Spargelsorten wird es Rezepte und Zubereitungstipps sowie besondere Köstlichkeiten zum Probieren geben.

In der Huntestraße findet sich in diesem Jahr erstmals ein großer Spielbereich mit Rollrutsche, Schminktisch, Geschicklichkeits,- Riesenbrett- und Bewegungsspielen. Die Geschäfte in Wildeshausen haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Um die während der Veranstaltung angefutterten Kalorien wieder abzutrainieren veranstaltet die Freiwilligenagentur „mischMIT“ ab 15 Uhr den zweiten Sponsorenlauf rund um das Stadthaus.

Musikalisch hauchen die Sambagruppen „acompasso“, „Sambrassa“ und „Delme Sambistas“ dem Spargel- und Wellnessfest ein wenig exotisches Flair ein. Während der Veranstaltung am Sonntag, 29. April sind Huntestraße, Westerstraße von 7 bis 19 Uhr komplett gesperrt. Für den Sponsorenlauf werden zudem wird auch der „Lütje Ort“ von 14.45 bis 18 Uhr gesperrt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben