Oans, zwoa, gesuffa

(Kommentare: 0)

Wildeshausen feierte zum fünften Mal das Oktoberfest

Von Martin Siemer

Wildeshausen. „Oa zapft is“ und „oans, zwoa, gesuffa“ schallte es am Sonnabend wieder durch den Krandel. Zum fünften Mal feierten die Wildeshauser ihr Oktoberfest. Und auch in diesem Jahr zeichneten die Firmen Getränke Nordmann und Otto Kühling Zeltverleih für die Veranstaltung verantwortlich.

Im nahezu vollbesetzten Festzelt sorgten die „Stadtkapelle Lohne“ und die original bayrische Band „Die Lächelbacher“ für Stimmung. Frank Stauga, Wirt vom Alten Amtshaus“ servierte draußen deftige Schmankerl wie Leberkäs oder heißgeräuchertem Schinken.

Das obligatorische Fass Freibier zapften Dennis Böseleger, Geschäftsführer von Euronics XXL, Peter Daldrup von der Paulaner Brauerei sowie Helge Cordes und Stefan Timm aus dem Haus Nordmann an.

Auch wenn in diesem Jahr das Interesse am Wildeshauser Oktoberfest etwas nachließ und es deshalb nur eine „Ein-Tage-Fete“ war, gefeiert wurde auch am Sonnabend wieder ausgelassen.

Unsere Fotos geben einen Eindruck vom 5. Wildeshauser Oktoberfest wieder.

Zurück

Einen Kommentar schreiben