Lutz Ertelt soll Ortsbrandmeister werden

(Kommentare: 0)

Feuerwehr Wildeshausen leitet Wechsel an der Spitze ein

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Lutz Ertelt (46) soll neuer Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen werden. Während einer nichtöffentlichen Mitgliederversammlung am Sonnabendabend im Feuerwehrhaus stimmte eine Mehrheit für Lutz Ertelt. Neben Ertelt hatten sich auch Amtsinhaber Hermann Cordes und dessen Stellvertreter Conrad Kramer für den Posten des Ortsbrandmeisters aufstellen lassen. Neuer stellvertretender Ortsbrandmeister soll Werner Schunk werden. Schunk war während der Versammlung über Skype zugeschaltet. Als Bundeswehrsoldat ist er derzeit in Afghanistan stationiert. Ertelt wird die Aufgabe zum 1. März 2019 vom derzeitigen Ortsbrandmeister Hermann Cordes übernehmen. Cordes und Kramer stehen seit fünf Jahren an der Spitze der Feuerwehr Wildeshausen.

Lutz Ertelt soll neuer Ortsbrandmeister der Feuerweh Wildeshausen werden .Foto: Martin Siemer
Lutz Ertelt soll neuer Ortsbrandmeister der Feuerweh Wildeshausen werden .Foto: Martin Siemer

Er ist zurzeit als Zugführer für den zweiten Zug der Feuerwehr Wildeshausen verantwortlich, Schunk ist Gruppenführer der dritten Gruppe. Die Wahl wurde vom stellvertretenden Kreisbrandmeister Frank Hattendorf sowie dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Kurt Hagelmann geleitet. Des Weiteren wurde Helmut Müller zum Stadtbrandmeister von allen anwesenden und stimmberechtigten Kameraden zur Wiederwahl vorgeschlagen. Die endgültige Wahl des Stadtbrandmeisters erfolgt durch die Ortsbrandmeister sowie deren Stellvertretern der beiden Ortsfeuerwehren Wildeshausen und Düngstrup. Alle Führungskräfte müssen nun noch durch den Rat der Stadt Wildeshausen bestätigt werden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben