Die Krandelkicker

(Kommentare: 0)

Dierk Rohdenburg schreibt das erste Wildeshauser Kinder-Fußballbuch

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Kinder- und Jugendbücher geschrieben hat Dierk Rohdenburg schon einige. Und auch Krimis für Erwachsene mit lokalem Bezug stammen aus der Feder des 52-Jährigen Bremers, der als Journalist in Wildeshausen arbeitet. Jetzt aber hat Rohdenburg seine aus der Jugendzeit bestehende Vorliebe für Fußballbücher selbst im Buchform gefasst. Herausgekommen sind „Die Krandelkicker“, das erste in Wildeshausen spielende Kinder-Fußballbuch für Kinder von sieben bis zwölf Jahren. Passend zum Thema stellte Rohdenburg das Buch auf dem Rasen des Krandelstadions vor. An seiner Seite seine Partnerin Michèle Sanner (45), die das Buch illustrierte. Die Geschichte dreht sich um ein geplantes Länderspiel der Deutschen Nationalmannschaft im Bremer Weserstadion. Dabei darf eine Kindermannschaft zusammen mit den Profis ins Stadion einlaufen. Auch Ole, der in der 3. E- Jugend des VFL Wittekind kickt, und seine Mannschaftskameraden sind sofort Feuer und Flamme und möchten gerne selbst diese Aufgabe übernehmen. Doch die Wildeshauser Nachwuchskicker sind nicht die einzigen mit diesem Wunsch. Eine wahre Bewerbungsflut bricht über den Fußballverband herein, sodass dieser beschließt, mit einem Turnier die Mannschaft zu ermitteln, die ins Stadion einlaufen darf.

Auf dem Rasen des Krandelstadions stellten Dierk Rohdenburg (rechts) und Michèle Sanner das erste Wildeshauser Kinder-Fußballbuch „Die Krandelkicker“ vor. Foto: Martin Siemer
Auf dem Rasen des Krandelstadions stellten Dierk Rohdenburg (rechts) und Michèle Sanner das erste Wildeshauser Kinder-Fußballbuch „Die Krandelkicker“ vor. Foto: Martin Siemer

Der Trainer der 3. E-Jugend des VFL sieht da schon die Felle davon schwimmen. Denn sportlich werden seine Schützlinge dieses Turnier wohl nicht meistern. Aber die Jungs wären ja keine Wildeshauser, würden sie nicht ein originelles Bewerbungsvideo drehen, das mit der Mannschaft, einem Schwein und vielen frechen Sprüchen ein Volltreffer werden könnte. Und dann gibt es auch noch die Rivalität zur 1. E-Jugend, die sich für die besseren Fußballer hält.

Wie schon bei seinen Krimis „Relique“ und „Tod am Marktbrunnen“ setzt Dierk Rohdenburg auf viel Lokalkolorit, wenn gleich die Geschichte frei erfunden ist und sich keine real existierenden Personen darin wiederfinden. Allerdings tauchen viele Ortsnamen aus der Region auf, aus denen andere Fußballmannschaft gegen die 3.-E-Jugend kicken. „Ich fand Fußballbücher schon immer Klasse, als Kind habe ich sie verschlungen“, sagte Rohdenburg bei der Buchvorstellung. Mit dem ersten Wildeshauser Kinder-Fußballbuch möchte er vor allem dem Teamgeist in der Jugendmannschaft aufzeigen. „Sie sind nicht die besten Fußballer, international kunterbunt gemischt und trotzdem eine eingeschworene Gemeinschaft.“ Rohdenburg hat dass Buch komplett selbst erstellt, layoutet, verlegt und über eine Internetplattform drucken lassen.

Weil die Jungs im Buch unter anderem auf die Wildeshauser Wallschule, die Holbeinschule und die St.-Peter-Schule gehen, gibt es bereits Anfragen der Schulleitungen, ob Dierk Rohdenburg aus „Die Krandelkicker“ im Unterricht vorlesen würde.

Der Autor setzt sich bereits zum dritten Mal mit seiner „Arbeitsstadt“ Wildeshausen auseinander. Bei den ersten beiden Krimis verknüpfte Rohdenburg gekonnt historische Ereignisse mit aktuellen Themen. 2012 erschien „Reliquie“, ein Krimi, in dem es um einen Einbruch in die Sakristei der Alexanderkirche, ein erschlagener Kirchenkantor und mysteriöse Verbindungen in den Bremer Dom ging. 2015 schließlich erschien „Tod am Marktbrunnen“, ebenfalls ein Krimi mit historischen Bezügen. Genau an der Stelle, an der 1529 der damalige Bürgermeister Jakob Lickenberg hingerichtet wurde, wird am Neujahrstag der amtierende Bürgermeister der Stadt Wildeshausen niedergeschlagen. Viele Wildeshauser konnten sich in den beiden Krimis wiedererkennen, wenn gleich auch die Romanfiguren kaum etwas mit der Realität gemein hatten. Das neue Kinder-Fußballbuch zumindest dürfte Interesse bei den Wildeshauser Kinder und Jugendlichen finden. Immerhin geht es um Fußball, dem Lieblingssport der Nation und um den VFL Wittekind, dem größten Sportverein in der Huntestadt.

Erhältlich ist das Buch „Die Krandelkicker“ zum Preis von 8,99 Euro in der Buchhandlung „bökers am Markt“, in der Gildebuchhandlung in Wildeshausen und in jeder anderen Buchhandlung. Auch als E-Book steht das Buch zur Verfügung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben