Feuer im Restaurant „Lika“

(Kommentare: 0)

Feuerwehr war am Mittag in Harpstedt im Großeinsatz

Harpstedt (msi/pm). Schreck in der Mittagsstunde im Flecken: Um 12.17 Uhr heulten die Sirenen und riefen die Feuerwehrleute aus Harpstedt, Prinzhöfte-Horstedt und Klein Henstedt zum Einsatz. Im Restaurant „Lika“ an der Ecke II. Kirchstraße/Lange Straße war es in einem Anbau, der als Wasch- und Lagerraum genutzt wird, zu einem Brand gekommen. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, quoll ihnen dichter Rauch aus einer Tür des Restaurants entgegen. Zur Unterstützung wurde deshalb die Feuerwehr Beckeln nachalarmiert.

Mit Atemschutzgerät ausgerüstet bekämpften die Feuerwehrleute den Brand im Restaurant „Lika“. Foto: Feuerwehr/Christian Bahrs
Mit Atemschutzgerät ausgerüstet bekämpften die Feuerwehrleute den Brand im Restaurant „Lika“. Foto: Feuerwehr/Christian Bahrs

Mit Atemschutzgeräten ausgerüstet, drangen drei Trupps in das Gebäude ein, lokalisierten den Brandort und löschten den Brand.
Weitere Einsatzkräfte unter Atemschutz kontrollierten anschließend die angrenzenden Wohnungen. Aufgrund der engen Bebauung und offenstehender Fenster wurde angenommen, dass es dort zu Rauchschäden gekommen war. Nach Angaben der Polizei wurde eine Person vorsorglich ins Krankenhaus transportiert.
Von der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) aus Ganderkesee rückte der Gerätewagen Atemschutz an, der die Feuerwehrleute mit frischen Atemluftflaschen versorgte.
Die Feuerwehr Colnrade brachte ihren Hochdrucklüfter zu Einsatzstelle, mit dem das Gebäude belüftet wurde.

Der Brand in dem Anbau richtete erheblichen Schaden an. Foto: Feuerwehr/Christian Bahrs
Der Brand in dem Anbau richtete erheblichen Schaden an. Foto: Feuerwehr/Christian Bahrs

Insgesamt waren 50 Feuerwehrleute mit acht Einsatzfahrzeugen vor Ort.
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zur Schadenshöhe wurden noch keine Angaben gemacht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben