In eigener Sache

(Kommentare: 0)

Künftig nur noch sporadisch Nachrichten und Artikel auf die-hunte.de

Von Martin Siemer

Seit rund dreieinhalb Jahren bietet die-hunte.de täglich Nachrichten aus Wildeshausen und Umzu. Die Onlinezeitung täglich mit aktuellen Inhalten zu füllen, erfordert viel Arbeit. Pressemitteilungen müssen gesichtet werden, Pressetermine besetzt und anschließend aufgearbeitet werden. All dass neben der eigentlichen Arbeit, mit der ich als Freier Journalist meinen Lebensunterhalt verdiene.
Nach langem Überlegen habe ich den Entschluss gefasst, die Arbeit für die-hunte.de herunterzufahren. Das bedeutet nicht, dass die Onlinezeitung stirbt. Ich werde aber nicht mehr tagesaktuell berichten, sondern nur noch über Themen, die ich selber aufbereitet habe. Oder über die es sich, nach meiner Einschätzung, zu berichten lohnt.
Zum einen ist die Arbeit für die-hunte.de eine zusätzliche Belastung, zumal ich die Onlinezeitung als „Einzelkämpfer“ betreibe. Die andere Seite ist der wirtschaftliche Aspekt. Ich habe die-hunte.de Anfang 2013 nicht ins Leben gerufen, um damit viel Geld zu verdienen. Wenn aber kaum jemand bereits ist, 35 Cent für einen Artikel zu zahlen, den es, außer auf die-hunte.de, in den lokalen Tageszeitung erst Tage später zu lesen gab, dann muss ich meine Arbeit hinterfragen.
In den vergangenen Monaten hatte die-hunte.de täglich im Schnitt 2.400 Leser. Davon waren nicht einmal ein Prozent bereit, einen Artikel oder ein Monatsabo für 4,95 Euro zu erwerben.
Ich werde die-hunte.de nicht gänzlich sterben lassen. Man weiß nie was noch kommt. Aber es wird künftig nur noch sporadisch Nachrichten und Artikel zu lesen geben.
Ich hoffe sie haben dafür Verständnis.

Ihr Martin Siemer

Zurück