In eigener Sache

Von Martin Siemer

Seit rund dreieinhalb Jahren bietet die-hunte.de täglich Nachrichten aus Wildeshausen und Umzu. Die Onlinezeitung täglich mit neuen Inhalten zu füllen, erfordert viel Arbeit. Pressemitteilungen müssen gesichtet werden, Pressetermine besetzt und anschließend aufgearbeitet werden. All dass neben der eigentlichen Arbeit, mit der ich als Freier Journalist meinen Lebensunterhalt verdiene.
Nach langem Überlegen habe ich den Entschluss gefasst, die Arbeit für die-hunte.de herunterzufahren. Das bedeutet nicht, dass die Onlinezeitung stirbt. Ich werde aber nicht mehr tagesaktuell berichten, sondern nur noch über Themen, die ich selber aufbereitet habe. Oder über die es sich, nach meiner Einschätzung, zu berichten lohnt.

Weiterlesen...

Nachrichten

Nix geht auf der Pestruper Straße

(Kommentare: 0)

Am Montag beginnen die Vorbereitungen für die Sanierung eines weiteren Teilstücks der Pestruper Straße. Für die Anwohner bedeutet das weite Umwege. Foto: Martin Siemer

Wildeshausen (msi). Ferienzeit ist Baustellenzeit. Das gilt auch in Wildeshausen. Am dem kommenden Montag, 19. Juni wird die Fahrbahn der Pestruper Straße erneuert und zwar zwischen der Kreuzung Kaiserdenkmal und der Einmündung zur Kuhtrade. Zu einem späterem wird auch der Bereich zwischen Kreisverkehr Visbeker Straße und Deekenstraße erneuert. In den Osterferien waren die Bauarbeiter bereits zwischen Deekenstraße und Kaiserdenkmal aktiv. Die neuerlichen Sanierungsmaßnahmen bedeuten für die Anwohner teilweise große Umwege.

Weiterlesen …

Feuerwehr unterstützt den Rettungsdienst

(Kommentare: 0)

Mit Hilfe der Drehleiter wurde der verunfallte Patient vorsichtig auf den Boden transportiert. Foto: Feuerwehr

Wildeshausen (msi).Gemeinsam sind sie stark. Rettungsdienst und Feuerwehr haben am Sonnabendmorgen gemeinsam einen Patienten aus einem Wohnhaus in den Rettungswagen transportiert. Die Person war verunfallt und konnte nicht über das Enge Treppenhaus ins Erdgeschoss gebracht werden. Die Feuerwehr rückte mit ihrer Drehleiter an und hob den Patienten samt Trage vorsichtig auf den Boden.

Weiterlesen …

MIT Wirtschaftspreis für Schütte.Co

(Kommentare: 0)

Ingo Hermes und Willi Lemke (von rechts) überreichten den MIT Wirtschaftspreis an die Gesellschafter von Schütte.Co. Foto: Martin Siemer

Von Martin Siemer

Gut Altona. Preisträger des Wirtschaftspreises 2017 der Mittelstandsvereinigung MIT Wildeshausen ist die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Schütte.Co. Bei der Preisverleihung am Freitagabend in der Festscheune auf Gut Altona überreichte Laudator Willi Lemke gemeinsam mit dem MIT Vorsitzenden den Preisträgern die Skulptur „Triumph“ des Künstlers Carsten Bruhns. Die Jury der MIT würdigte mit der Auszeichnung unter anderem die enge Zusammenarbeit des Unternehmens mit Hochschulen bei der Nachwuchsgewinnung und die Nachhaltigkeit bei der Ausbildung. Schütte.Co ist der 13. Preisträger. Im vergangenen Jahr hatte der Wildeshauser Windenergiespezialist SSC die Auszeichnung erhalten.

Weiterlesen …

Geschafft!!!!

(Kommentare: 0)

Geschafft! 62 Abiturientinnen und Abiturienten erhielten am Freitagnachmittag ihre Abizeugnisse. Foto: Martin Siemer

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Mit der feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse endete für 62 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Wildeshausen am Freitagnachmittag die Schulzeit. Nach acht Jahren gymnasialem Unterricht war der Freitag für sie der letzte Schultag. Für sie beginnt jetzt ein neuer Lebensabschnitt. Und wer weiß, vielleicht führt den einen die andere der Weg zurück an Gymnasium Wildeshausen, so wie Dr. Walter Bialek, der seinerzeit dort sein Abitur baute und heute Leiter des Fachbereichs Musik ist.

Weiterlesen …

Rentnerin stirbt bei Unfall

(Kommentare: 0)

Rentnerin stirbt bei Unfall - Radfahrerin stürzt in Groß Ippener und wird von Lkw erfasst

Ippener (pol). Eine 76-Jährige Radfahrerin ist am Freitagmorgen bei einem Unfall auf dem Moordamm ums Leben gekommen. Die Frau stürzte genau in dem Moment, als ein nachfolgender Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug zum Überholen ansetzte. Die Frau erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Weiterlesen …

Der Westring wird neu geordnet

(Kommentare: 0)

Der Westring wird komplett überplant, auch, um die Wildeshauser Innenstadt vor weiterer Einzelhandelskonkurrenz zu schützen. Foto: Martin Siemer

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Der Westring in Wildeshausen hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zum wahren Zentrum der Kreisstadt entwickelt. Mit seinen Einkaufsmärkten, Discountern, Schuh- und Bekleidungsgeschäften ist der Bereich im Westen der Stadt zu einem ernsten Konkurrenten der Innenstadt geworden. Seit Jahren gibt es Bemühungen der Politik in Wildeshausen, diesen Bereich des Bebauungsplanes (B-Plan) 50, zu dem der Westring gehört, neu zu ordnen. Der Ausschuss für Stadtplanung, Bau- und Umwelt befasste sich am Dienstagabend mit der Neuordnung dieses Bereichs.

Weiterlesen …

Probleme mit der Achillessehne

(Kommentare: 0)

Probleme mit der Achillessehne - Vortrag aus sportmedizinischer Sicht im Krankenhaus Johanneum

Wildeshausen (pm). Die stärkste Sehne im menschlichen Körper kann auch zur Schwachstelle werden: die Achillessehne. Um Beschwerden und Verletzungen dieser Sehne, die den kraftvollen Abstoß des Fußes beim Gehen oder Laufen ermöglicht, geht es am Montag, 19. Juni, im Vortrag „Wenn die Achillessehne Probleme macht“.

Weiterlesen …

Der Integration keinen Gefallen getan

(Kommentare: 0)

Harpstedt (msi). Ende Mai hatte die Samtgemeindeverwaltung entschieden, dass im Harpstedter Rosenfreibad keine Burkinis mehr zugelassen sind. Diese Entscheidung wurde in Teilen der Politik kritisch gesehen. Aber auch Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde halten das Verbot für falsch. Zu ihnen zählt Leonie Hohnholz aus Groß Ippener. Sie hat jetzt einen offenen Brief an Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse geschrieben, den wir hier veröffentlichen.

Weiterlesen …