Nachrichten

Ein Meister des Feinstaubs

(Kommentare: 0)

Günther Hermann hatte aus seinem Atelier eine Druckpresse mitgebracht und gewährte den Gästen der Vernissage einen Einblick in seine Arbeit. Foto: Martin Siemer

Von Martin Siemer

Wildeshausen. „Früher habe ich einfarbige Radierungen abgelehnt. Das kommt vermutlich daher, dass ich aus der Malerei komme“, sagte Günther Hermann am Freitagabend zu Beginn seiner Ausstellung in der Galerie Wildeshausen von Maria und Hartmut Berlinicke. Und doch sind es gerade die Schwarz-Weiß Radierungen, die den Betrachter mit ihrer Detailgenauigkeit und dem Spiel von Licht und Schatten begeistern. Nach 2009 stellt Günther Hermann jetzt zum zweiten Mal in der Galerie an der Harpstedter Straße 23 aus. Neben den Schwarz-Weiß-Drucken sind auch Farbradierungen und Ölgemälde zu sehen.

Weiterlesen …

Großes Interesse am neuen Feuerwehrhaus

(Kommentare: 0)

Helmut Müller, Hermann Cordes, Jörg Kramer und Conrad Kramer (von links) stellten die Planungen zum Tag der offenen Tür vor. Foto: Martin Siemer

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Seit November rückt die Freiwillige Feuerwehr Wildeshausen zu Einsätzen vom neuen Feuerwehrhaus an der Krandelstraße 28 aus. Das Interesse von Bürgerinnen und Bürgern an dem modernen Neubau ist nach wie vor sehr groß. Die Feuerwehr plant deshalb am 9. und 10. Juni einen großen Tag der offenen Tür. Die ersten Programmpunkte stellten Ortsbrandmeister Hermann Cordes, sein Stellvertreter Conrad Kramer und Stadtbrandmeister Helmut Müller jetzt vor. Mit dabei Jörg Kramer, der für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich zeichnet.

Weiterlesen …

Am Beton nagt der Zahn der Zeit

(Kommentare: 0)

780.000 Euro investiert die Stadt Wildeshausen in die Sanierung der Parkpalette auf dem Gildeplatz. Foto: Martin Siemer

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Parkplätze sind in der Wildeshauser Innenstadt eher Mangelware. Zwar gibt es überall im Stadtgebiet verteilt verschiedene Parkmöglichkeiten. Zentral gelegen und mit den meisten Abstellmöglichkeiten für Kraftfahrzeug sind der Gildeplatz und die benachbarte Parkpalette. Letzte ist jedoch in die Jahre gekommen und muss aufwendig saniert werden. 780.000 Euro sollen die Arbeiten insgesamt kosten, im Haushalt 2018 sind 135.000 Euro Planungskosten und 200.000 Euro Baukosten veranschlagt. Für das kommende Jahr sind weitere 445.000 Euro eingeplant. Angesichts der angespannten Haushaltslage der Kreisstadt eine zusätzliche Belastung.

Weiterlesen …

Fuhrpark deutlich aufgewertet

(Kommentare: 0)

Vom Korb der neuen Drehleiter begrüßten Jens Kuraschinski (links) und Carsten Harings) die Gäste der Fahrzeugübergabe. Foto: Martin Siemer

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Ende des vergangenen Jahres das neue Feuerwehrhaus, jetzt gleich zwei neue Einsatzfahrzeuge. Die Stadt Wildeshausen investiert kräftig in den Brandschutz. Am Mittwochabend übergab Bürgermeister Jens Kuraschinski im Beisein von Landrat Carsten Harings, Kreistags- und Stadtratsabgeordneten und zahlreichen Feuerwehrleuten offiziell die neue Drehleiter DLA(K) 23/12 sowie einen Gerätewagen.

Weiterlesen …

Bezahlbarer Wohnraum

(Kommentare: 0)

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Zusätzlicher, bezahlbarer Wohnraum in der Kreisstadt und dennoch keine wirkliche Entspannung auf dem Wohnungsmarkt. So könnte man das erst vollende Projekt der GSG Oldenburg beschreiben, dass am Donnerstagmorgen vorgestellt wurde. Am Kornweg in Wildeshausen errichtete die GSG ein Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohnungen. Die Erdgeschosswohnungen sind barrierefrei eingerichtet, eine sogar rollstuhlgerecht.

Weiterlesen …

Ein hölzernes Jubiläum

(Kommentare: 0)

Filigran entlockten die Harzer Motorsägenschnitzer mit ihren Sägen den Holzstämmen Eulen, Vogelhäuser oder Laternen. Foto: Martin Siemer

Von Martin Siemer

Harpstedt. Wer am Wochenende im Harpstedter Wald am Horstedter Weg unterwegs war, der konnten den Eindruck gewinnen, dass es dort mehr Menschen gab als Bäume. Die 10. Harpstedter Holzheiztage lockten bei knackig kaltem, sonnigen Winterwetter tausende Besucher an. Zum kleinen Jubiläum hatte Revierförster Eberhardt Guba mit seinem Team den Wald erneut eine wahre Erlebnisfläche verwandelt. Auf rund 1,5 Kilometern zeigten vierzig Aussteller alles rund um Holzeinschlag, Holzverarbeitung, Brennholzgewinnung und vielerlei Produkte aus Holz.

Weiterlesen …

Zwischenbrücker möchten mehr Erleuchtung

(Kommentare: 0)

Jens Kuraschinski (links) und Jürgen Luthardt (rechts) beobachteten, wie Ralf Hentemann (Zweiter von links) seinem Nachfolger Christoph Schlüter die Amtskette richtete. Foto: Martin Siemer

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Immer am Rosenmontag, mit dem zehn Uhr Glockenschlag der Alexanderkirche, zieht eine Gruppe schwarzgekleideter Herren in Richtung Rathaus. Dort erwartet der jeweilige Bürgermeister der Stadt Wildeshausen seinen Amtskollegen aus dem Stadtteil Zwischenbrücken. Denn die Pielepoggen, wie die Einwohner Zwischenbrückens auch genannt werden, wählen in jedem Jahr ihren eigenen Bürgermeister. Beim Besuch im Rathaus wird nicht nur der nächste Amtsinhaber vereidigt. Die Pielepoggen tragen auch ihre Anregungen und Forderungen dem Bürgermeister der Stadt vor.

Weiterlesen …