Nachrichten

Verstärkung für die Feuerwehr

(Kommentare: 0)

Wildeshausen. Neben dem Jahresbericht standen während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wildeshausen am vergangenen Sonnabend auch Personalien auf der Tagesordnung. Ortsbrandmeister Hermann Cordes begrüßte gleich sechs neue Feuerwehrleute. Christoph Albers, Tom-Ole Budzin, Malte Campsheide und Leon Gravel wechselten zum Jahresbeginn aus der eigenen Jugendfeuerwehr in die Einsatzbeteilung. Steve Hense und Maike Kupner verstärken die Feuerwehr als Quereinsteiger. Damit verfügt die Feuerwehr Wildeshausen über 75 ehrenamtliche Brandschützer, darunter neun Frauen.

Weiterlesen …

Klares Bekenntnis wurde vermisst

(Kommentare: 0)

Wildeshausen. Gebührensatzung, Pagenmarschsanierung, Feuerwehrhausneubau. Die ehrenamtlichen Brandschützer aus Wildeshauser stehen seit geraumer Zeit im Fokus der Öffentlichkeit. Dabei fühlen sie sich zu unrecht als Urheber von Gebühren- und Kostensteigerungen an den Pranger gestellt. „Ich bin enttäuscht von Rat und Verwaltung, dass von dort keine Gegenmaßnahmen ergriffen wurden“, betonte Stadtbrandmeister Helmut Müller.

Weiterlesen …

Farbschmierereien am JottZett

(Kommentare: 0)

Wildeshausen. Langeweile haben vermutlich die unbekannten Täter gehabt, die am vergangenen Freitag Türen am Jugendzentrum „JottZett“ in der Wildeshauser Wittekindstraße beschmutzt haben. Zwischen 17 und 19 Uhr wurde die äußeren Holztüren großflächig mit schwarzer Sprühfarbe beschmiert. Die Polizei leitete unmittelbar, nachdem die Schmierereien bemerkt worden waren Ermittlungen ein.

Weiterlesen …

Einbrüche in Kindergärten

(Kommentare: 0)

Harpstedt. In gleich drei Kindergärten in der Samtgemeinde Harpstedt sind unbekannte Täter in der Nacht vom vergangenen Donnerstag auf den gestrigen Freitag eingebrochen. Die Einbrüche müssen in der Zeit zwischen 16 Uhr und 7 Uhr erfolgt sein. Bei allen drei Objekten hebelten sie Fenster im hinteren Bereich auf.

Weiterlesen …

Beim Frauenverein geht’s weiter

(Kommentare: 0)

Wildeshausen. Ehrenamtlich Verantwortung in einem Verein zu übernehmen ist in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich. Da macht auch der Wildeshauser Frauenverein keine Ausnahme. Bereits im vergangenen Jahr hatte der amtierende Vorstand um die Vorsitzende Brigitte O. Kaiser seinen Rückzug angekündigt. Doch in den vergangenen zwölf Monaten fanden sich keine potenziellen Nachfolgerinnen. „Aber das war wohl Wunschdenken und die Gefahr, dass der Verein aufgelöst werden muss, bestand durchaus“, sagte Kaiser während der gestrigen Jahreshauptversammlung im Restaurant Wolters. Kaiser stellte sich deshalb erneut für weitere drei Jahre zur Wahl.

Weiterlesen …

Radlader entwendet

(Kommentare: 0)

Glane. In der Nacht von Donnerstag zum heutigen Freitag wurde auf einem Firmengrundstück an der Glaner Straße ein Radlader entwendet. Das Fahrzeug mit einer auffällig grünen Lackierung wurde von dem Sandgrubengelände in der Bauernschaft Glane gestohlen. Die Arbeitsmaschine hat einen Wert von etwa 130.000 Euro. Zeugen hatten am Donnerstag, 16. Januar, ab 13:30 Uhr, in der Nähe der Sandkuhle einen auffälligen Lkw mit einem Anhänger bemerkt. Am Zugfahrzeug waren auffällige orange-rote Aufkleber angebracht.

Weiterlesen …

Der Name ist "Bad", "Krandelbad"

(Kommentare: 0)

Wildeshausen. Noch ist das neue Hallenbad im Krandel eine große Baustelle. Doch im Hintergrund laufen bereits die Planungen und Vorbereitungen für den späteren Betrieb. Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Fremdenverkehr, Sport und Kultur befasste sich am Donnerstagabend unter anderem mit dem Nutzungskonzept sowie mit dem neuen Tarifsystem. Und auch einen Namen hat das Bad, zumindest wenn es nach dem Willen der Ausschussmitglieder geht. Stephan Diekmann (SPD) schlug den Namen „Krandelbad“ vor. Ein Vorschlag, dem der Ausschuss einstimmig bei einer Enthaltung folgte.

Weiterlesen …

Brötchentaste bleibt

(Kommentare: 0)

Wildeshausen. Die Brötchentaste an den Parkautomaten in der Innenstadt ist ein Erfolgsmodell. Zwar läuft die Testphase noch ein halbes Jahr. Doch der Ausschuss für Stadtentwicklung, Fremdenverkehr, Sport und Kultur empfahl bereits am Donnerstag, das Angebot für das 15-minütige kostenlose Parken unbefristet fortzuführen. Christoph Wach (Bündnis 90/Grüne) sprach sich allerdings für eine Parkscheibenreglung aus, die eine Stunde kostenloses Parken gestattet. „Die Resonanz ist nur positiv“, zog Thomas Johannes dagegen ebenfalls ein positives Fazit der bisherigen Erfahrungen mit der Brötchentaste.

Weiterlesen …