Nachrichten

Der Kandidat hat 100 Prozent

(Kommentare: 0)

Harpstedt. Eindeutiges Votum am Montagabend für Herwig Wöbse. Bei der Nominierungsversammlung der CDU Harpstedt für die Kandidatenkür zur Samtgemeindebürgermeisterwahl sprachen sich alle 22 anwesenden CDU-Mitglieder für den 47-Jährigen Stiftenhöfter Kommunalpolitiker aus. Wöbse hatte Ende vergangenen Jahres als Erster seinen Hut in den Wahlkampfring geworfen. Zuvor hatte der derzeitige Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes den Verzicht auf eine weitere dann dritte Amtszeit, angekündigt.

Herwig Wöbse verfügt über eine mehr als 20-Jährige Erfahrung in der Kommunalpolitik. Der staatlich geprüfte Landwirtschaftsleiter fing vor 22 Jahren im Rat der Gemeinde Prinzhöfte an. Seit 2002 ist er Bürgermeister der Gemeinde Prinzhöfte. Eben solange ist er Abgeordneter im Rat der Samtgemeinde Harpstedt. Im Kreistag des Landkreises Oldenburg ist Herwig Wöbse in der Wahlperiode Fraktionsvorsitzender der CDU.

Weiterlesen …

Lkw blockierte Autobahn

(Kommentare: 0)

Ahlhorn. Vollsperrung der Autobahn BAB A1 in Richtung Bremen am frühen Montagmorgen. Zwischen dem Ahlhorner Dreieck und der Anschlussstelle Wildeshausen-West hatte sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Lastwagen ereignet. Gegen 4 Uhr kam der 31-jährige Fahrer eines Sattelzuges aus Dänemark auf der winterglatten Fahrbahn beim Bremsvorgang ins Rutschen und stellte sich auf der zweispurigen Fahrbahn quer. Der Lkw prallte in die Mittelschutzplanke.

Weiterlesen …

Landwirtschaftspolitik in Bewegung

(Kommentare: 0)

Huntlosen/Harpstedt. Massentierhaltung, Gentechnik, Pestizidbelastungen, Schlachthöfe, vielfältig sind die Auswirkungen der industriellen Landwirtschaft. Vielen Bürgerinnen und Bürger geht das mittlerweile gewaltig gegen den Strich. Bürgerproteste organisieren sich im gesamten Land Niedersachsen. In Großenkneten hat die Volksmeinung die Ansiedlung eines neuen Hähnchenschlachtbetriebes verhindert. Und es regt sich Widerstand im gesamten Land. Der landwirtschaftliche Sprecher der Grünen Europafraktion, Martin Häusling, nimmt am Donnerstag, 30. Januar im Hotel Meyer in der Bahnhofstraße 67 in Huntlosen Stellung zu den vielfältigen Problemen.

Weiterlesen …

70 Jahren in der Feuerwehr

(Kommentare: 0)

Dötlingen. Seit sieben Jahrzehnten hält Löschmeister Heinz Hinrichs der Freiwilligen Feuerwehr die Treue. Während der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Dötlinger Hof wurde er dafür von Kreisbrandmeister Andreas Tangemann mit dem Abzeichen Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen ausgezeichnet. Die Versammlung stand im Zeichen der Jahresberichte. Ortsbrandmeister Torsten Fischer listete insgesamt 22 Einsätze für das Jahr 2013 auf. Besonders erwähnenswert sind hierbei, neben dem Hochwassereinsatz an der Elbe, der Wasserschaden im Krankenhaus Johanneum, die Sonderlagen nach Unwettern mit etlichen Sturmschäden und ein Lkw-Brand auf der Autobahn A1.

Weiterlesen …

Beneke in Bedrängnis

(Kommentare: 0)

Winkelsett. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat Winkelsett beantragt die Abberufung des Bürgermeisters Willi Beneke, Harjehausen. Hintergrund ist ein Verfahren gegen Beneke vor dem Wildeshauser Amtsgericht im Dezember des vergangenen Jahres. Der Landwirt war in dem Prozess gemeinsam mit seinem Sohn wegen Vergehens nach dem Tierschutzgesetz angeklagt und verurteilt worden. Grund des Verfahrens waren zwei Kontrollen des Veterinäramtes des Landkreises Oldenburg nach einer anonymen Anzeige.

Weiterlesen …

Der 1. Kreisrat soll es richten

(Kommentare: 0)

Landkreis. Am 25. Mai wählen die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Oldenburg einen neuen Landrat. Amtsinhaber Frank Eger steht für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung. Dash hatte er am Montag vor dem Hintergrund der gegen ihn laufenden, staatsanwaltlichen Ermittlungen mitgeteilt. Die FDP im Landkreis spricht sich jetzt für Carsten Harings als möglichen neuen Landrat aus. Das teilte Ernst-August Bode, FDP-Fraktionsvorsitzender im Kreistag, am gestrigen Montag mit.

Weiterlesen …

Landrat muss vor Gericht

(Kommentare: 0)

Landkreis/Osnabrück. Es wird eng für Landrat Frank Eger. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hat heute Klage gegen Eger und einen Hatter Unternehmer erhoben. Der Landrat des Landkreises Oldenburg wird wegen des Verdachtes der Vorteilsannahme, der Unternehmer wegen des Verdachtes der Vorteilsgewährung angeklagt.

Eger wird vorgeworfen, im Zeitraum vom 21. März 2007 bis zum 5. März 2012 insgesamt einen Betrag in Höhe von 130.156,77 Euro in Empfang genommen zu haben. Der jetzt angeklagte Zeitraum liegt noch innerhalb der Verjährungsfrist. Tatsächlich geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass die Zahlungen bereits früher erfolgten.

Weiterlesen …