Lokalnachrichten

Großes Interesse am neuen Feuerwehrhaus

Von Martin Siemer, (Kommentare: 0)

Helmut Müller, Hermann Cordes, Jörg Kramer und Conrad Kramer (von links) stellten die Planungen zum Tag der offenen Tür vor. Foto: Martin Siemer

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Seit November rückt die Freiwillige Feuerwehr Wildeshausen zu Einsätzen vom neuen Feuerwehrhaus an der Krandelstraße 28 aus. Das Interesse von Bürgerinnen und Bürgern an dem modernen Neubau ist nach wie vor sehr groß. Die Feuerwehr plant deshalb am 9. und 10. Juni einen großen Tag der offenen Tür. Die ersten Programmpunkte stellten Ortsbrandmeister Hermann Cordes, sein Stellvertreter Conrad Kramer und Stadtbrandmeister Helmut Müller jetzt vor. Mit dabei Jörg Kramer, der für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich zeichnet.

Polizeihubschrauber sucht Einbrecher

Von Martin Siemer, (Kommentare: 0)

Polizeihubschrauber sucht Einbrecher - Täter beim Knacken eines Autohauses in Wildeshausen gestört

Wildeshausen (msi/pol). Unter anderem mit einem Hubschrauber hat die Polizei in der Nacht zum Sonnabend nach Einbrechern gefahndet .Die Täter waren um 0.50 Uhr in ein Autohaus an der Ahlhorner Straße eingedrungen. Dabei lösten sie die Alarmanlage aus. Noch bevor die Polizei vor Ort war, flüchteten die Unbekannte.

Am Beton nagt der Zahn der Zeit

Von Martin Siemer, (Kommentare: 0)

780.000 Euro investiert die Stadt Wildeshausen in die Sanierung der Parkpalette auf dem Gildeplatz. Foto: Martin Siemer

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Parkplätze sind in der Wildeshauser Innenstadt eher Mangelware. Zwar gibt es überall im Stadtgebiet verteilt verschiedene Parkmöglichkeiten. Zentral gelegen und mit den meisten Abstellmöglichkeiten für Kraftfahrzeug sind der Gildeplatz und die benachbarte Parkpalette. Letzte ist jedoch in die Jahre gekommen und muss aufwendig saniert werden. 780.000 Euro sollen die Arbeiten insgesamt kosten, im Haushalt 2018 sind 135.000 Euro Planungskosten und 200.000 Euro Baukosten veranschlagt. Für das kommende Jahr sind weitere 445.000 Euro eingeplant. Angesichts der angespannten Haushaltslage der Kreisstadt eine zusätzliche Belastung.

Fuhrpark deutlich aufgewertet

Von Martin Siemer, (Kommentare: 0)

Vom Korb der neuen Drehleiter begrüßten Jens Kuraschinski (links) und Carsten Harings) die Gäste der Fahrzeugübergabe. Foto: Martin Siemer

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Ende des vergangenen Jahres das neue Feuerwehrhaus, jetzt gleich zwei neue Einsatzfahrzeuge. Die Stadt Wildeshausen investiert kräftig in den Brandschutz. Am Mittwochabend übergab Bürgermeister Jens Kuraschinski im Beisein von Landrat Carsten Harings, Kreistags- und Stadtratsabgeordneten und zahlreichen Feuerwehrleuten offiziell die neue Drehleiter DLA(K) 23/12 sowie einen Gerätewagen.

Bezahlbarer Wohnraum

Von Martin Siemer, (Kommentare: 0)

Von Martin Siemer

Wildeshausen. Zusätzlicher, bezahlbarer Wohnraum in der Kreisstadt und dennoch keine wirkliche Entspannung auf dem Wohnungsmarkt. So könnte man das erst vollende Projekt der GSG Oldenburg beschreiben, dass am Donnerstagmorgen vorgestellt wurde. Am Kornweg in Wildeshausen errichtete die GSG ein Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohnungen. Die Erdgeschosswohnungen sind barrierefrei eingerichtet, eine sogar rollstuhlgerecht.