Lokalnachrichten

Truppe ist gut aufgestellt

Von Martin Siemer, (Kommentare: 0)

Wildeshausen. Gut besucht war die Jahreshauptversammlung der Wachkompanie der Wildeshauser Schützengilde am vergangenen Sonnabend. Im Restaurant Wolters hielt die „Ordnungstruppe“ der Gilde ihren Jahresrückblick und wagte einen Ausblick auf das anstehende Gildefest. Nahezu 50 Mitglieder waren zur Wacheversammlung erschienen. Hauptmann der Wache Hermann Johannes hob noch einmal die gute Arbeit der Wachkompanie im Jahr 2013 hervor. Das Gildefest 2013 sei positiv verlaufen und die Wachkompanie habe sich unter der Führung von Feldwebel Günther Weißmann und dem Vizefeldwebel Werner Böhler hervorragend präsentiert.

Verstärkung für die Feuerwehr

Von Martin Siemer, (Kommentare: 0)

Wildeshausen. Neben dem Jahresbericht standen während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wildeshausen am vergangenen Sonnabend auch Personalien auf der Tagesordnung. Ortsbrandmeister Hermann Cordes begrüßte gleich sechs neue Feuerwehrleute. Christoph Albers, Tom-Ole Budzin, Malte Campsheide und Leon Gravel wechselten zum Jahresbeginn aus der eigenen Jugendfeuerwehr in die Einsatzbeteilung. Steve Hense und Maike Kupner verstärken die Feuerwehr als Quereinsteiger. Damit verfügt die Feuerwehr Wildeshausen über 75 ehrenamtliche Brandschützer, darunter neun Frauen.

Klares Bekenntnis wurde vermisst

Von Martin Siemer, (Kommentare: 0)

Wildeshausen. Gebührensatzung, Pagenmarschsanierung, Feuerwehrhausneubau. Die ehrenamtlichen Brandschützer aus Wildeshauser stehen seit geraumer Zeit im Fokus der Öffentlichkeit. Dabei fühlen sie sich zu unrecht als Urheber von Gebühren- und Kostensteigerungen an den Pranger gestellt. „Ich bin enttäuscht von Rat und Verwaltung, dass von dort keine Gegenmaßnahmen ergriffen wurden“, betonte Stadtbrandmeister Helmut Müller.

Farbschmierereien am JottZett

Von Martin Siemer, (Kommentare: 0)

Wildeshausen. Langeweile haben vermutlich die unbekannten Täter gehabt, die am vergangenen Freitag Türen am Jugendzentrum „JottZett“ in der Wildeshauser Wittekindstraße beschmutzt haben. Zwischen 17 und 19 Uhr wurde die äußeren Holztüren großflächig mit schwarzer Sprühfarbe beschmiert. Die Polizei leitete unmittelbar, nachdem die Schmierereien bemerkt worden waren Ermittlungen ein.

Einbrüche in Kindergärten

Von Martin Siemer, (Kommentare: 0)

Harpstedt. In gleich drei Kindergärten in der Samtgemeinde Harpstedt sind unbekannte Täter in der Nacht vom vergangenen Donnerstag auf den gestrigen Freitag eingebrochen. Die Einbrüche müssen in der Zeit zwischen 16 Uhr und 7 Uhr erfolgt sein. Bei allen drei Objekten hebelten sie Fenster im hinteren Bereich auf.